Fledermäuse

Fledermäuse

Haltung - Fütterung - Zucht
Obwohl Fledermäuse in privater Haltung eher selten gehalten werden, sind sie doch sehr interessante Pfleglinge und Fledermäuse und Flughunde, zumindest die kleineren Arten, sind als Heimtiere genauso gut geeignet wie andere Tiere. Man muss lediglich ihre Ansprüche an Klima, Ernährung und (Flug-)Raum erfüllen. Wer dann noch in der Lage ist, mit nächtlichem Geräuschen und einem zumindest bei fruchtfressenden Arten größeren Reinigungsaufwand zu leben, für den sind die einzigen flugfähigen Säugetiere interessante Pfleglinge.
Allerdings kommen nicht alle Fledermausarten für die Haltung in Menschenobhut in Frage. Nur nektarfressende Arten oder Fruchtfresser sowie die sich von Blut ernährenden Vampire könne problemlos gehalten und auch nachgezüchtet werden. Arten, die sich von Insekten ernähren sind hingegen nicht für die Gehegehaltung geeignet, da sie nur Insekten erbeuten die fliegen, was in Gehegehaltung nicht in ausreichendem Maß zu gewährleisten ist. Nur in wenigen Fällen ist es gelungen, insektenfressende Arten daran zu gewöhnen, ihr Futter aus Näpfen aufzunehmen.
Share by: