Mangusten

Magusten

Haltung - Fütterung - Zucht
Die Mangusten (Herpestidae) sind eine Säugetierfamilie aus der Ordnung der Raubtiere (Carnivora) und werden auch unter den Namen Mungos, Ichneumons oder Kusimansen geführt, obwohl diese Bezeichnungen eigentlich nur auf einzelne Gattungen der Mangusten angewendet werden sollten. Sie umfassen 33 Arten, die in Afrika, dem südlichen Asien und Südeuropa verbreitet sind. Zu den bekanntesten Vertretern zählen die Mungos und die Erdmännchen.
Vor allem das Erdmännchen ist in Zoologischen Gärten, aber auch bei Privathaltern sehr beliebt, die Zebramanguste ist hingegen hauptsächlich in Zoos verbereitet. Andere Arten wie Fuchsmanguste oder Zwergmungo, aber auch Kusimasen werden hauptsächlich von Privathaltern gepflegt, die dafür sorgen, dass diese Arten in den Haltungen auch zukünftig vertreten sind.
Share by: